Prüfung und Wartung - Zur Prüfung und Wartung der technischen Ausstattung der Feuerwehren unterhalten die FTZ in der Regel spezialisierte Werkstätten. Beispiele sind:

 

  • In einer Atemschutzwerkstatt werden Druckluftflaschen von Atemschutzgeräten überprüft und befüllt und die Komponenten der Atemschutzausstattung wie Atemanschluss oder Lungenautomat geprüft, gereinigt und ggf. repariert.
  • In einer KFZ-Werkstatt werden die Feuerwehrfahrzeuge einschließlich der verlasteten Gerätschaften geprüft, instand gesetzt und gewartet.
  • In einer Schlauchpflegerei oder Schlauchwäsche werden Feuerwehrschläuche überprüft, gereinigt und getrocknet.
  • In einer Funkwerkstatt werden die digitalen Fahrzeugfunkgeräte, Funkmeldeempfänger, soweit möglich instand gesetzt, gewartet und programmiert.

 

Grundlage der Tätigkeiten sind in der Regel Norm-, Prüf- und UVV-Vorschriften.

 

Fahrzeuge

In einer FTZ werden meistens auch Fahrzeuge des Landkreises und Bundes untergestellt. Zu den verbreitetsten Fahrzeugen zählen Schlauchwagen, Gerätewagen Logistik und Einsatzleitwagen.